Der Unbesiegbare

Der Unbesiegbare

Auf der Suche nach verschollenen Kameraden zieht der Raumkreuzer »Der Unbesiegbare« durch das All. Auf Regis III begegnen die Astronauten rätselhaften Überresten einer einst hochtechnisierten Kultur. Tote Materie, nach längst sinnlos gewordenen Regeln programmiert, verfolgt und vertreibt die Eindringlinge.

 

»Wie in seinen anderen Romanen nutzt Stanislaw Lern, inzwischen schon ein Klassiker der Science-fiction-Literatur, die Zukunftsvision auch hier wieder, um dem Leser beklemmende Fragen über die Gegenwart zu stellen.«

(Berliner Morgenpost)

»Die unerwarteten und oft sehr amüsant dargestellten Anpassungsschwierigkeiten des >Neandertalers< aus dem Weltraum machen die Probleme dieser so ideal scheinenden Welt fast alptraumhaft bewußt.«
(Ruhr Nachrichten)